Mehr Platz für Bewe­gung, Beschäf­ti­gung und Ent­span­nung als gesetz­lich vor­ge­schrie­ben, län­ge­re Zucht, gesün­de­res Fut­ter ohne Zusatz­stof­fe und kein Stress durch Tier­trans­por­te – was will Schwein mehr?

Mit unse­ren Pro­duk­ten zei­gen wir, wie man tier­wohl­ge­recht, nach­hal­tig und regio­nal Schwei­ne­fleisch in Pre­mi­um-Qua­li­tät her­stellt. Die Hal­tungs­be­din­gun­gen sind bei uns auf die Bedürf­nis­se der Schwei­ne zuge­schnit­ten und nicht auf die Bedürf­nis­se der indus­tri­el­len Pro­duk­ti­on. Die ein­zel­nen Buch­ten sind mit auf­ge­schüt­te­tem Stroh befüllt und auf die Lebens­um­stän­de der Schwei­ne zuge­schnit­ten – ob klei­nes Fer­kel, auf­ge­kratz­tes Tee­nie-Schwein. Unse­re Schwei­ne füh­ren ein glück­li­ches Leben und das schmeckt man!

Die in der Genießer­genossenschaft gehal­te­nen Duroc-Schwei­ne haben durch ihre spe­zi­el­le Füt­te­rung einen hohen Anteil an Ome­ga-3-Fett­säu­ren im Fleisch, was es gesün­der als her­kömm­li­ches Schwei­ne­fleisch macht. Das Fut­ter unse­rer Schwei­ne besteht durch­schnitt­lich zu 15 Pro­zent aus Lein­schrot, den wir aus Lein­pflan­zen gewin­nen, die wir auf unse­ren eige­nen Fel­dern anbauen.

🔗 Mehr zu Ome­ga 3 in der Ernährung

Hier fin­dest du den Nach­weis in Form eines Prüf­be­rich­tes der Vete­ri­när­me­di­zi­ni­schen Fakul­tät des Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Leipzig:

🔗 Zum Nachweis

So kommt zum Genuss mit gutem Gewis­sen auch noch ein Bei­trag zu Dei­ner Gesundheit.